Home » Reiseführer » Klima

Mild und kurze Winter

Das Klima in Kroatien ist mild, mit kurzen und milden Wintern und langen und warmen Sommern. Der Herbst ist bedeutend wärmer als das Frühjahr. Das Klima wird stark vom Meer beeinflusst.






Temperatur

Durchschnittstemperatur der Luft in Kroatien: Juni – 27°C, Juli – 31°C, August – 30°C, September – 26°C. Die Durchschnittstemperatur des Wassers in Kroatien: Juni – 21°C, Juli – 25°C, August – 25°C, September – 21°C. Der wärmste Monat in Kroatien ist also der Juli (demgegenüber ist der kälteste der Januar, wobei die Durchschnittstemperaturen nicht unter 5°C sinken). Im Winterzeitraum bewegen sich die Temperaturen um die 7°C, Schnee erscheint im Durchschnitt einmal in 10 Jahren und die Meerestemperatur sinkt nicht unter 12°C.

Niederschläge

Die durchschnittlichen Jahresniederschläge bewegen sich zwischen 600 mm und 3850 mm. Die meisten Niederschläge fallen im Bergland Gorski Kotar und Velebit und in der Umgebung von Dubrovnik. Die wenigsten Niederschläge gibt es in den östlichen Gebieten des Landes, das nicht mehr soviel unter dem Einfluss des Meeres ist.

Sonnenschein

Im Norden von Kroatien erreicht die Länge des Sonnenscheins durchschnittlich 7,8 – 12 Stunden, im mittleren Meeresbereich 10,7 – 12,3 Stunden und im Süden 10,7 – 12 Stunden. In der Stadt Split scheint die Sonne durchschnittlich 7,4 Stunden täglich (die Sonne scheint in Split jährlich 2700 Stunden).