Home » AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Vertragsgegenstand

CRO-Reisen Bulj (nachfolgend CRO-Reisen oder wir genannt) veranstaltet für Sie Reisen. Wir verpflichten uns:

  • Ihre Reise gemäss den Daten und Beschreibungen aus unserem Prospekt/Webseite von Anfang bis Ende zu organisieren.
  • Ihnen die vereinbarte Unterkunft zur Verfügung zu stellen und alle anderen Leistungen zu erbringen, die wir Ihnen mit dem von Ihnen gewählten Reisearrangement anbieten.

Bitte beachten Sie, dass unsere Leistungen erst ab dem Flughafen/Busbahnhof in der Schweiz gelten. Das rechtzeitige Eintreffen liegt deshalb in Ihrer Verantwortung.

2. Vertragsabschluss

Der Vertrag zwischen Ihnen und CRO-Reisen kommt mit der Entgegennahme Ihrer schriftlichen, telefonischen oder persönlichen Anmeldung bei Ihrem Reisebüro oder bei CRO-Reisen direkt zustande. Von jenem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag für Sie und CRO-Reisen wirksam. Falls Sie weitere Reiseteilnehmer anmelden, so haben Sie für deren Vertragspflichten (insbesondere für die Bezahlung des Reisepreises) wie für Ihre eigenen Verpflichtungen einzustehen. Die vertraglichen Vereinbarungen und diese „Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen“ gelten für alle Reiseteilnehmer. Bei Einzelleistungen wie Flug, Bus, Fähre, Mietwagen und Hotelunterkünften sowie online Buchungen von Privatunterkünften, Agrotourismus und Segelbooten handelt CRO-Reisen lediglich als Vermittler. Somit gelten die Reise- und Vertragsbedingungen und/oder Transportbedingungen der jeweiligen Dienstleistungsunternehmen.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Pauschalpreise unserer Arrangements verstehen sich pro Person in Schweizer Franken oder Euro bei Unterkunft im Doppelzimmer oder pro Wohneinheit. Die Preise werden aufenthaltsbezogen berechnet. Wir erheben eine Auftragspauschale für die Buchung von CHF 30.- pro Person, CHF 10.- bei Kinder von 2 – 12 Jahren oder max. CHF 200.- pro Auftrag. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind Barzahlungspreise. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Ihre Buchungsstelle neben den im Katalog erwähnten Preisen, zusätzliche Kostenanteile für Reservierung und Bearbeitung erheben kann. Bei der Anmeldung ist gleichzeitig eine Anzahlung von mindestens CHF 500.- pro Person zu leisten. Für die Zahlungen sind ausschliesslich, die Ihnen jeweils zugestellten Einzahlungsscheine zu verwenden oder E-Banking. Der restliche Arrangementpreis ist mindestens 30 Tage vor Abreise zu bezahlen. Die Reisedokumente werden erst nach Eingang der Zahlung ausgehändigt. Nicht rechtzeitige Zahlung berechtigt uns, die Reiseleistungen zu verweigern.

Bei nachträglicher Preiserhöhung durch Transportunternehmen (z.B. Treibstoffzuschläge), bei neu eingeführten oder erhöhten Abgaben oder Gebühren (z.B. Flughafentaxen), bei Wechselkursänderungen, bei Mehrwertsteuern und dergleichen können wir die Preise anpassen. Preiserhöhungen berechnen wir aufgrund, der uns tatsächlich entstehenden Mehrkosten, zuzüglich Bearbeitungskosten von maximal CHF 30.-. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10%, so sind Sie berechtigt, innert 5 Tagen vom Vertrag zurückzutreten.

Kundenwünsche melden wir gerne bei den gebuchten Leistungsträgern an. Diese sind jedoch unverbindlich und können grundsätzlich nicht bestätigt werden.

4. Annullation/Änderung der Reise

Bei Annullierung einer fest angemeldeten Reise oder bei deren Änderung (Namensänderung, Änderung des Reisedatums, Umbuchung der Unterkunft) erheben wir zur Deckung des Arbeitsaufwandes eine Gebühr von CHF 100.- pro Person, max. 200.- pro Auftrag. Diese Gebühr wird auch erhoben im Falle einer Umbuchung, welche die Gesamtsumme um weniger als CHF 1000.- erhöht. Tritt ein Reisegast später als 30 Tage vor Reisebeginn von der Reise zurück, so stellen wir neben den oben aufgeführten Bearbeitungsgebühren noch folgende Kosten in Prozenten des Pauschalpreises in Rechnung:

bis zu 30 Tage vor der Abreise = 25%

29 bis 22 Tage vor der Abreise = 35%
21 bis 15 Tage vor der Abreise = 65%
14 bis 08 Tage vor der Abreise = 85%
07 bis 0 Tage vor der Abreise = 100%

Leuchttürme

bis zu 60 Tage vor der Abreise = 10%
59 bis 30 Tage vor der Abreise = 35%
29 bis 15 Tage vor der Abreise = 55%
14 bis 10 Tage vor der Abreise = 85%
09 bis 0 Tage vor der Abreise = 100%

Bei Reservationen von Fähren, Linienflügen, Busen, Mietwagen und Angebote ausserhalb Kroatien entstehen andere Annullierungskosten. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich direkt bei CRO-Reisen Bulj. Je nach Fluggesellschaft sowie je nach Anzahl Tage vor der Abreise könne sich die Anullationskosten ändern.

Muss ein Passagier die Reise vorzeitig abbrechen, kann eine Rückvergütung nur für die uns nicht belasteten Leistungen erfolgen. Eine Annullierung durch uns hat spätestens vier Wochen vor Abreise zu erfolgen. Vorbehalten bleiben höhere Gewalt, Unruhen, Streiks sowie andere Umstände, welche es als ratsam erscheinen lassen, dass im Interesse der Reiseteilnehmer auf die Durchführung der Reise verzichtet wird. Aus den gleichen Gründen kann auch eine Reise von uns abgebrochen werden. Bei einer Annullierung durch uns erhalten Sie den Preis vollständig zurückbezahlt, bei Abbruch der Reise vergüten wir Ihnen die ersparten Aufwendungen. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.

5. Pass, Visa, Zoll, Devisen und Impfungen

CRO-Reisen kann keine Haftung übernehmen für eine Einreiseverweigerung aufgrund nicht eingeholter oder nicht erhaltener Visa. Für die Einhaltung der vorgeschriebenen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen sind Sie allein verantwortlich. Für die Einreise in Slowenien, Kroatien und Montenegro besteht je nach Staatsangehörigkeit Pass-, Visa-, Zoll- oder Devisenbestimmungen. Erkundigen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse schon bei der Buchung über die nötigen Dokumente. Sie sind auf jeden Fall selbst verantwortlich für die zur Durchführung der Reise notwendigen Papiere. Info: Schweizer- und EU-Bürger benötigen für die Einreise in Kroatien und Slowenien eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Pass. In Montenegro und Bosnien & Herzegowina einen gültigen Pass.

6. Beanstandungen

Entsprechen die erbrachten Leistungen nicht der Katalogbeschreibung oder der Beschreibung unserer Webseite oder sind sie anderweitig erheblich mangelhaft, so müssen Sie unverzüglich bei der Reiseleitung oder dem Dienstleistungsunternehmen, welches Ihnen diese Leistung erbringen sollte, unentgeltliche Abhilfe verlangen. Führt Ihre Intervention zu keiner Lösung, so sind Sie verpflichtet, von der Reiseleitung oder dem betreffenden Dienstleistungsunternehmen eine schriftliche Bestätigung zu verlangen, welche Ihre Beanstandung und deren Inhalt festhält. Ihre Beanstandungen und allfällige Schadenersatzansprüche müssen Sie spätestens vier Wochen nach Rückeise schriftlich geltend machen.

7. Haftung

Bei Einzelleistungen und Baukastenreisen sowie online Buchungen von Privatunterkünften, Agrotourismus und Segelbooten treten wir als Vermittler zwischen Ihnen und den im Katalog/Webseite erwähnten Transport-, Hotel-, Autovermietungs- und sonstigen Dienstleistungsunternehmen auf. In diesem Fall sind wir nicht Ihre Vertragspartei. Wir stehen jedoch dafür ein, dass wir diese Unternehmen sorgfältig ausgewählt haben. Für die Richtigkeit der publizierten Streckenpläne können wir keine Gewähr übernehmen. Bei Pauschalreisen haften wir für den unmittelbaren Tod, Körperverletzung oder Erkrankung, welche durch uns oder durch von uns beauftragte Unternehmen schuldhaft verursacht wurden. Bei Geltendmachung von solchen Schadenersatzansprüchen sind Sie verpflichtet diese gegenüber Dritten, an uns abzutreten. Die Höhe der Entschädigungssumme beschränkt sich auf anwendbare internationale Abkommen oder Schweizer Gesetze. Weitergehende Haftung von CRO-Reisen ist ausgeschlossen.

Bei Verspätung von Transportunternehmen, gleichgültig aus welchem Grund, können wir keine Haftung für Schäden, wie z. B. Lohnausfall, zusätzliche Hotelübernachtungen, Mahlzeiten usw. übernehmen. Ebenso sind bei Annullationen von Flügen durch die Fluggesellschaft die Folgekosten vom Passagier zu übernehmen.

Beförderungen im internationalen Flugverkehr unterliegen hinsichtlich der Haftung bei Tod oder Körperverletzung von Reisenden, der Verspätung von Reisenden und/oder Reisegepäck sowie Zerstörung, dem Verlust oder Beschädigung von Reisegepäck den Regelungen des Montrealer Übereinkommens oder Warschauer Abkommens. Welches Abkommen unter welchen Voraussetzungen zur Anwendung kommt, richtet sich danach, welche Staaten die Abkommen unterzeichnet und ratifiziert haben. Vertragsstaaten, die das Montrealer Übereinkommen unterzeichnet und ratifiziert haben, finden Sie im Internet unter www.icao.int/icao/en/leb/mtl99.htm. Soweit dieses nicht anwendbar ist, gelten weiterhin die entsprechenden Bestimmungen des Warschauer Abkommens.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Versicherung. Unabhängig davon, ob eine Pauschal- oder Baukastenreise gebucht wurde, bleiben Schadenersatzansprüche ausgeschlossen, wenn sie auf ein Versäumnis von Ihnen, auf unvorhersehbare oder unabwendbare Versäumnisse eines Dritten (der nicht Leistungsträger ist) oder auf höhere Gewalt zurückzuführen sind, oder wenn ein Schaden trotz gebotener Sorgfalt durch den Dienstleistungsträger nicht vorhergesehen oder abgewendet werden konnte.

8. Programmänderung

CRO-Reisen behält sich in Ihrem Interesse vor, das Reiseprogramm oder einzelne vereinbarte Leistungen (z.B. Unterkunft, Transportart, Transportmittel, Flugzeugtypen, Fluggesellschaften oder Zeiten usw.) zu ändern, wenn unvorhergesehene Umstände es erfordern. CRO-Reisen bemüht sich jedoch, gleichwertige Ersatzleistungen zu erbringen.

9. Versicherung

Der Abschluss einer Annullierungskostenversicherung ist obligatorisch. CRO-Reisen bietet Ihnen eine kombinierte Annullierung- und Assistance Reiseversicherung der Elvia an. Wir empfehlen, den bestehenden Versicherungsschutz, der beschränkt ist, zu ergänzen (Unfall-, Kranken- und Gepäckversicherungen).

10. Sportmöglichkeiten

In vielen Hotels wird eine Anzahl von Sportmöglichkeiten angeboten. Die Kapazität solcher Einrichtungen ist in der Regel begrenzt und bezüglich Qualität sind Abstriche zu akzeptieren. Die Einrichtungen befinden sich nicht in allen Fällen in unmittelbarer Nähe des Hotels. Ferner werden oft Anlagen und Einrichtungen benützt, welche Dritten gehören. Diese sind in Zusammenarbeit oder im Auftrag unserer Hotels für die Bereitstellung zuständig. Wir können deshalb nicht garantieren, dass Sie die auf unserer Internetseite beschriebenen Sportarten jederzeit und uneingeschränkt ausüben können. Falls Sie eine bestimmte Sportart besonders interessiert, so lassen Sie sich bitte vor Ihrer Abreise bestätigen, dass die Ausübung der betreffenden Sportart während Ihrer Ferien auch tatsächlich möglich ist. Eine Haftung können wir sonst nicht übernehmen.

11. Ombudsman

Vor einer eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzung können Sie den Ombudsman für das Reisegewerbe kontaktieren. Der Ombudsman ist bestrebt, bei jeder Art von Problemen zwischen Ihnen und uns bzw. dem Reisebüro, bei welchen Sie die Reise gebucht haben, eine ausgewogene und faire Einigung zu erzielen. Die Adresse des Ombudsman lautet: Ombudsman der Schweizer Reisebranche, Postfach, 4601 Olten

12. Verjährung

Schadenersatzforderungen gegen CRO-Reisen Bulj, gleichgültig aus welchem Grund, verjähren innert einem Jahr. Die Verjährungsfrist beginnt an dem auf das Ende des gebuchten Reisearrangement folgenden Tag.

13. Gerichtsstand

Für die Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und CRO-Reisen Bulj sind diese Reise- und Vertragsbedingungen massgebend. Es gilt Schweizer Recht. Gerichtsstand für Klagen gegen CRO-Reisen ist Solothurn.